Schulung | Einweisung

Sinnvoller Einsatz von Drohnen in der Landwirtschaft

Sie haben bereits zum Thema Agrardrohnen recherchiert?

Sie denken über die Anschaffung einer Drohne nach?

Sie sind sich unsicher, ob die Investition sich lohnt?

 

Dann bieten wir Ihnen die Möglichkeit, an einer Individualschulung teilzunehmen, um Antworten auf diese Fragen zu erhalten.

 

Fakten

  • Dauer der Schulung ca. 4-6 Stunden
  • Termin und Ort nach Absprache

 

Programm | Ablauf

 

Theoretische Powerpoint-Präsentation mit folgenden Inhalten

  • Drohnenverordnung | § 21 der Luftverkehrsordnung (LuftVO) | Kenntnisnachweis
  • Marktübersicht: Welche Drohne eignet sich für den Einsatz im Agrarbereich?
  • Erstellung von Luftaufnahmen und deren Nachbearbeitung
  • Begutachtung von Wildschäden
  • Erstellung von Kartierungen, welche Apps eignen sich für die Landwirtschaft?
  • Auswertung und Interpretationsmöglichkeiten der georeferenzierten Daten
  • Erklärungen zu Höhenprofilen, Geländemodellen und VARI Kartierungen
  • weitergehende Denkansätze zu Themen wie Biomassekartierungen, Anpassungen im Düngemitteleisatz etc.
  • Kosten- / Nutzungsrechnungen

 

Praktische Flugeinweisung mit DJI Inspire PRO mit folgenden Inhalten

  • Steuern einer Drohne
  • Automatisierte Flugmissionen (Schlagbefliegung)

Komplettpreis

der Individualschulung inkl. An- und Abfahrt von 120 km, Mehrkilometer EUR 0,38/km

 

EUR 375,00

 

Der Preis verringert sich bei Teilnahme von weiteren Personen:

insgesamt 2 Teilnehmer           EUR 225,00 pro Person

insgesamt 3 Teilnehmer           EUR 205,00 pro Person

 

Maximum 3 Teilnehmer

 

Endpreise, eine MWSt. wird nicht erhoben nach § 19 des EKStG.

(Kleinunternehmer)

Diese Einweisung / Schulung ist kein Kenntnisnachweis nach § 21 der LuftVO und dient nur zur Entscheidungsfindung bezügl. des Einsatzes von Drohnen in der Landwirtschaft

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright Ralf zur Brügge 2017 - update 17.07.2018